Sparkasse
Schwarzwald-Baar
IBAN DE41694500650000005000
BIC
SOLADES1VSS
Spenden mit Paypal:

News –
Deutsche Kinderkrebsnachsorge

Stellungnahme zum Widerstand gegen den Standortübungsplatz in Tannheim

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

liebe Unterstützer der Petition,

 

einige Kommentare zu unseren Initiativen gegen den Standortübungsplatz in Tannheim veranlassen uns zu einer Klarstellung.

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,
liebe Unterstützer der Petition,

einige Kommentare zu unseren Initiativen gegen den Standortübungsplatz in Tannheim veranlassen uns zu einer Klarstellung.

Die Petition und alle Initiativen, die damit verbunden sind, haben nicht das Ziel, die Streitkräfte bzw. die Bundeswehr an sich in Frage zu stellen, sondern ganz im Gegenteil, sie geschehen im großen Respekt und in Wertschätzung für die Aufgabe der Bundeswehr, die mithilft, dass wir alle in Frieden und Freiheit leben können.

Die Aktion richtet sich ausschließlich auf die Neueinrichtung eines Standortübungsplatzes in der Nähe von Tannheim. Unverständlich ist, dass in den letzten Jahren eine Reihe von Bundeswehrstandorten mit großen Nachteilen für die dortigen Gemeinden ausgedünnt bzw. aufgelöst wurden (Pfullendorf, Sigmaringen, Stetten am kalten Markt). Der nur ca. 21 km entfernte Standort Immendingen wurde geschlossen und der dortige Truppenübungsplatz an die Daimler AG für die neue Teststrecke verkauft. Zum Nachteil einer ganzen Region, insbesondere aber den Patienten unserer Klinik, wird nun in einem als Naturschutzgroßprojekt und Artenschutzprojekt ausgewiesenen Gebiet, ein neuer Übungsplatz angelegt, dies können wir so nicht hinnehmen.

Das bisher harmonische Miteinander mit der Bundeswehr wird auch daran deutlich, dass einige Reservistenverbände der Bundeswehr die Nachsorgeklinik Tannheim und unsere Stiftung unterstützen. Mit großer Dankbarkeit denken wir an das patenschaftliche Verhältnis mit dem Panzergrenadierbataillon 294 in Stetten am kalten Markt zurück, dass sich bis zu seiner Auflösung im Jahr 2008 für unsere kleinen Patienten, die Klinik und die Stiftung engagiert hat.

Roland Wehrle
Stiftungsvorstand