Sparkasse Schwarzwald-Baar
IBAN DE41694500650000005000
BIC SOLADES1VSS

News –
Deutsche Kinderkrebsnachsorge

Langjährige Berichterstattung

Von Beginn an, bereits seit über 25 Jahren unterstützt der SCHWARZWÄLDER BOTE die Belange der Familienorientierten Rehabilitation und begleitet mit seiner kontinuierlichen Information die Arbeit der Stiftung und der Nachsorgeklinik Tannheim.

 

Die stetige öffentliche Berichterstattung leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Notwendigkeit des Konzepts der Familienorientierten Rehabilitation bekannter zu machen und hat mitgeholfen, das Konzept rechtlich und politisch abzusichern und hoffähig zu machen.

Beispielhaft hervorzuheben sind hier die kontinuierliche Berichterstattung über die medizinisch-therapeutische Arbeit, politische Stellungnahmen, Fachsymposien, Veranstaltungen für die Patientenfamilien und insbesondere die einfühlsame Veranschaulichung von schweren Patientenschicksalen. Stellvertretend sei der 2016 erschienene Bericht über eine Verwaiste Familie und die Darstellung des Behandlungskonzepts für Verwaiste Familien genannt, die mithilft, dieses besondere Therapieangebot in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

 

 

 

 

 

Als Initiator und Gesellschafter der Nachsorgeklinik Tannheim hat unsere Stiftung entscheidend dazu beigetragen, dass Konzept der Familienorientierte Rehabilitation zu etablieren. Die Familienorientierte Rehabilitation kann mittlerweile auf eine langjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken.

Allein in der Nachsorgeklinik Tannheim konnten bis heute mehr als 13.000 Patienten und deren Angehörige medizinisch-therapeutisch begleitet werden. Diese Entwicklung und die permanente Anpassung des Konzepts an die gesundheitspolitischen und tatsächlichen Gegebenheiten hat der SCHWARZWÄLDER BOTE immer begleitet.