Sparkasse Schwarzwald-Baar
IBAN DE41694500650000005000
BIC SOLADES1VSS

News –
Deutsche Kinderkrebsnachsorge

"Lebensglück": Das Jubiläumsbuch

Das Jubiläumsbuch "Lebensglück" dokumentiert die 25-jährige Geschichte der Deutschen Kinderkrebsnachsorge

25 Jahre Deutsche Kinderkrebsnachsorge: Das Buch „Lebensglück“ von Dieter Wacker und Wilfried Dold

 

„Lebensglück“ heißt der Titel eines Buches, das die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE – Stiftung für das chronisch kranke Kind zu ihrem 25jährigen Bestehen herausgegeben hat. Gleichzeitig wird in dem Buch 30 Jahre Familienorientierte Nachsorge in Deutschland gewürdigt. Das umfangreiche Druckwerk ist Chronik und Dokumentation dessen, was sich in den vergangenen 30 Jahren auf dem Gebiet der Familienorientierten Rehabilitation getan hat, in dessen Strukturen die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE eine ganz zentrale Rolle gespielt hat und dies auch weiterhin tun wird. Konzipiert und realisiert wurde das Buch von Dieter Wacker und Wilfried Dold.

Auf starken 256 Seiten wird in dem Buch der lange und oft schwierig-mühsame Weg der Familienorientierten Reha von den ersten Ideen, über mutigen Gründergeist, den späteren Bau der Nachsorgeklinik Tannheim bis zum heutigen Tag präzise und minutiös nachgezeichnet. Damit wird erstmals überhaupt die Erfolgsgeschichte eines für Deutschland ziemlich einmaligen Behandlungskonzeptes dokumentiert. Die Leser erfahren viele Details aus den Anfangsjahren der Familienorientierten Rehabilitation, die in dieser Form zum Teil bisher öffentlich nie verbreitet worden sind.

 

Umfangreiche Darstellung der Deutschen Kinderkrebsnachsorge und der Nachsorgeklinik Tannheim

Sehr umfangreich und in zwei Teilen wird in dem Buch die Geschichte der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE – Stiftung für das chronisch kranke Kind, die ihren Sitz in VS-Tannheim hat und die einer der Gesellschafter der Nachsorgeklinik Tannheim ist, dargestellt. Einen sehr breiten Teil des Buches nimmt die Nachsorgeklinik Tannheim ein. Der Leser kann sich quasi auf einen virtuellen Rundgang durch die Klinik machen. Ausführlich und begreifbar werden die einzelnen Krankheitsbilder, die in Tannheim behandelt werden, erläutert. Alle Abteilungen, seien es die medizinisch-therapeutischen, die pädagogischen, die infrastrukturellen oder die verwaltungstechnischen, werden vorgestellt. zu lesen ist aber auch, welche Menschen stehen für die Klinik, welche Behandlungsansätze und -ziele werden verfolgt.

 

 

 

Menschen im Mittelpunkt

Da in dem Buch nicht nur Geschichte, sondern auch Geschichten aufgeschrieben sind, kommt der emotionale Faktor nicht zu kurz. Gleich mehrere Schicksale schwerstkranker Kinder und deren Familien werden mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl erzählt.

Eine große Rolle spielen insgesamt im „Lebensglück“ die Menschen. In einem ausführlichen Porträt wird das Lebenswerk von Roland Wehrle gewürdigt, ohne den es die Familienorientierte Rehabiliation heute in Deutschland in dieser Form nicht gäbe. Roland Wehrle, Stiftungsvorstand der Deutschen Kinderkrebsnachsorge und Geschäftsführer der Nachsorgeklinik Tannheim gemeinnützige GmbH, ist bis heute der größte Vorkämpfer für die Rechte schwerstkranker Kinder und deren Familien. Ebenfalls gewürdigt werden in dem Buch wichtige Wegbereiter für die Familienorientierte Reha und die Nachsorgeklinik wie der unvergessene große Schauspieler Klausjürgen Wussow, Fritz Funke, Gerhard Mayer-Vorfelder oder Horst Mehl. Der ehemalige Leiter der Tübinger Kinderklinik, Professor Dr. Dietrich Niethammer, der zusammen mit Roland Wehrle das Konzept der Familienorientierten Rehabilitation entwickelte, Carl Herzog von Württemberg , der Sternekoch Harald Wohlfahrt und Stiftungsvorstand Sonja Faber-Schrecklein sind mit Interviews im Buch vertreten. Daneben finden sich prominente Mitstreiter wie Olympiasieger Martin Schmitt oder Birgit Schrowange. Die wichtigsten Sponsoren und Spender sind auf den 256 Seiten ebenso berücksichtigt.

 

 

 
Die Autoren

Die redaktionelle Gesamtverantwortung für das Buch hat der ehemalige stellvertretende SÜDKURIER-Chefredakteur Dieter Wacker, das inhaltliche Konzept stammt von Dieter Wacker und dem Journalisten und Verlagsleiter Wilfried Dold, der sich mit seiner Firma dold.media - Agentur für Kommuniktation in Vöhrenbach auch für das Layout verantwortlich zeichnet. Die meisten Texte stammen ebenfalls von Wacker und Dold. Beide Autoren wurden für ihre herausragende Arbeit mit dem Medienpreis 2015 der Deutschen Kinderkrebsnachsorge ausgezeichnet. Die Titelgestaltung und Gestaltung der Gedichtseiten kommen von der Communicon Werbeagentur GmbH in Ludwigsburg. Gedruckt wurde das Buch von werk zwei Prin+Medien Konstanz GmbH, ein Unternehmen des SÜDKURIER Medienhauses, das die Produktion großzügig unterstützte. 

 

Das Buch gibt es ab sofort für 19,90 Euro in unserem Shop zu kaufen.

Wilfried Dold und Dieter Wacker erhalten den Medienpreis 2015.

Wilfried Dold und Dieter Wacker erhalten den Medienpreis 2015.